Grußworte

SV-Präsident

Liebe Freunde des Deutschen Schäferhundes,
liebe Akteure, liebe Gäste,

herzlich willkommen zur diesjährigen FCI-Bundesqualifikation des Vereins für Deutsche Schäferhunde (SV) e.V. in Baltringen.

Über die vergangenen Monate hinweg haben sich unserer sportlichen Teams aus Mensch und Hund intensiv auf diese Qualifikation vorbereitet. In den Bereichen Unterordnung, Fährte und Schutzdienst sind sie bestens darauf vorbereitet, ihr Können unter Beweis zu stellen und einmal mehr die Vielseitigkeit des Deutschen Schäferhundes zu betonen. Es liegt allerdings in der Natur der Sache, dass am Ende des Veranstaltungstages nur wenige einen der begehrten Plätze auf dem Siegertreppchen und der damit verbundenen Teilnahme an den sich anschließenden Wettkämpfen auf nationaler und internationaler Ebene für sich beanspruchen können. Bei allen antretenden Teams sei an dieser Stelle ihr Fleiß, ihr Talent und ihre Ausdauer hervorgehoben, deren Summe sie bis hierhergeführt hat.

Für den reibungslosen Ablauf im Vorfeld und die Gastfreundschaft bedanken wir uns auf das Herzlichste bei allen zuständigen Ämtern und Behörden der Gemeinde Mietingen, vertreten durch ihren Bürgermeister Robert Hochdorfer, sowie bei all jenen, die uns ihren Grund und Boden für diese Tage zur Verfügung stellen.

Ein besonderer Dank gilt den Mitgliedern der durchführenden Landesgruppe Württemberg, vertreten durch ihre Landesgruppenvorsitzende Frau Christine Lasser, dem Veranstaltungsleiter und Ausbildungswart der Landesgruppe, Herrn Daniele Strazzeri, sowie den Mitgliedern der Ortsgruppe Laupheim für ihr großes Engagement. Wie bei allen Veranstaltungen dieser Größe steht und fällt ein reibungsloser Organisationsablauf mit dem Einsatz der zahlreichen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer und so gebührt all jenen unser besonderer Dank! Sie tragen maßgeblich dazu bei, dass alle Beteiligten beste Bedingungen vorfinden und sich unsere Gäste in einem hohen Maße wohl fühlen.

Im Namen des Vereins für Deutsche Schäferhunde (SV) e.V. und seiner Mitglieder darf ich Sie auf das Herzlichste begrüßen und einladen, dieser Sportausscheidung beizuwohnen. Einmal mehr stellt sie die Vielseitigkeit unserer Hunderasse unter Beweis.

In diesem Sinne wünsche ich uns allen erlebnisreiche Tage und einen spannenden Wettkampf!

Ihr

Prof. Dr. Heinrich Meßler
Präsident des SV

Oberbürgermeister der Stadt Laupheim

Sehr geehrte Gäste von nah und fern,
liebe Freunde des Hundesports,

ich darf Sie herzlich im Namen der Stadt Laupheim zur FCI-Bundesqualifikation SV 2019 begrüßen. Der Hund begleitet uns Menschen schon seit etwa 10.000 Jahren. In dieser Zeit wurden aus dem wilden Wolf hunderte unterschiedlichster Rassen gezogen, die dem Menschen auf unterschiedlichste Weise dienen. Zum Schutz von Viehherden oder Haus und Hof, als Jagdhelfer, als Therapiehunde, als Rettungshunde, Drogenschnüffler, Sportpartner oder einfach nur als Familienmitglieder. Eine der vielseitigsten Rassen ist dabei der Deutsche Schäferhund. Kein Wunder, dass dieses All-round-Talent Freunde und Fans auf der ganzen Welt gefunden hat.

Bei der FCI-Bundesqualifikation haben Hund und Halter die Möglichkeit, ihr Können unter Beweis zu stellen. Das harmonische Zusammenspiel der Teams, das für den Zuschauer so leicht und unkompliziert wirkt, ist das Ergebnis vieler Trainingsstunden und tiefer Vertrautheit.

Ich wünsche den Teilnehmenden gute Ergebnisse und viel Erfolg bei den Wettbewerben. Beim heutigen Turnier nehmen einige der besten Teams Deutschlands teil und ich wünsche den Zuschauern spannende Durchläufe und unterhaltsame Stunden. Den Veranstaltern drücke ich die Daumen, dass das Wetter mitspielt und eine rundum gelungene Wettkampfveranstaltung.

Herzliche Grüße

Ihr

Gerold Rechle
Oberbürgermeister

Bürgermeister der Gemeinde Mietingen-Baltringen

In unserem schönen Teilort Baltringen – der Heimat des Baltringer Haufens - findet die Bundes-FCI-Qualifikation des Vereins für Deutsche Schäferhunde (SV) e.V., veranstaltet von der Ortsgruppe Laupheim, statt. Ich heiße Sie bei uns herzlich willkommen!

Die Gemeinde Mietingen ist in allen drei Ortsteilen mit vielen aktiven Gruppen und Vereinen ausgestattet, was wir nicht für selbstverständlich nehmen. Das Organisationsteam hat es auf sich genommen, die Veranstaltung vorzubereiten. Ich bedanke mich bei den Beteiligten für die geleistete Arbeit und das ehrenamtliche Engagement.

Allen Teilnehmern wünsche ich viel Erfolg und Freude, der Veranstaltung einen reibungslosen Verlauf. Den Zuschauern wünsche ich spannende und faire Wettkämpfe.

Robert Hochdorfer
Bürgermeister

 

Vereinsausbildungwart

Liebe SV-Mitglieder, verehrte Gäste,
in meiner Funktion als Oberrichter der diesjährigen FCI-Bundesqualifikation im Verein für Deutsche Schäferhunde möchte ich Sie ganz herzlich in Baltringen begrüßen.

In der Zeit vom 21. bis 23. Juni 2019 schauen die SV-Welt sowie alle interessierten Hundesportler und Liebhaber des Deutschen Schäferhundes in die Landesgruppe Württemberg.

In diesem Jahr dürfen wir Sie in Laupheim, der zweitgrößten Stadt im Landkreis Biberach begrüßen.

Bereits im Vorwege möchte ich mich bei der LG-Vorsitzenden, Frau Christine Lasser, dem LG-Ausbildungswart und Veranstaltungsleiter Daniele Strazzeri, der 1. Vorsitzenden der OG Laupheim, Frau Heike Schmid, sowie allen namentlich nicht genannten Helferinnen und Helfern bedanken, die bereits im Vorwege sehr viel Zeit und Arbeit investiert haben und durch ihren Einsatz zum Gelingen dieser Veranstaltung beitragen werden.

Ich freue mich sehr darauf, an diesem Wochenende die Hauptakteure begrüßen zu dürfen, nämlich die Hundeführerinnen und Hundeführer, die sich über die jeweiligen Landesgruppen für die Teilnahme an diesem Wettkampf qualifiziert haben.

Die Bedeutung und der Stellenwert dieser Veranstaltung werden u. a. dadurch deutlich, dass sich die sieben erfolgreichsten Teilnehmer/innen dieser Veranstaltung für die VDH-Deutsche Meisterschaft IGP qualifizieren, die in diesem Jahr in der Zeit vom 08. – 11.08.2019 in Hechingen durchgeführt wird.

Die Bereitschaft der Teilnahme an der VDH-DM IGP ermöglicht den SV-Sportlern darüber hinaus automatisch einen Start auf der diesjährigen Bundessiegerprüfung.

Auch in diesem Jahr wird sich das erfolgreichste Team aus der SV-Mannschaft, welches bei der VDH-DM IGP das beste Ergebnis erzielt, direkt für die WUSV-WM qualifizieren, die in diesem Jahr in Modena/ Italien ausgetragen wird.

Mein Dank richtet sich auch in diesem Jahr an die eingesetzten Leistungsrichter, Fährtenleger und Schutzdiensthelfer.

In der Abt. A wird Norbert Schulz –LG 15-, in Abt. B Jens-Peter Flügge - LG 01 - und in Abt. C Christine Lasser - LG 13 - die Bewertung der gezeigten Leistungen vornehmen. Als Beirichter in Abt. B ist Volker Behrens - LG 03 - tätig.

Im Rahmen der Sichtung der Lehrhelfer für die Bundesveranstaltungen 2019 wurden am Karfreitag in der LG Hessen-Nord als Schutzdiensthelfer Tobias Griebenow / LG 12, Tobias Oetinger / LG 13, Steffen Straub / LG 13 sowie Alexander Liegl / LG 15 ausgewählt.

Für den Fall, dass ein Helfer bis zum Zeitpunkt der Veranstaltung ausfällt, wurde Ralf Egenberger / LG 13 als Reservehelfer benannt.

Die endgültige Entscheidung über den Einsatz erfolgt im Rahmen des „Probeschutzdienstes“ unmittelbar vor der Veranstaltung.

Ich wünsche der FCI-Bundesqualifikation 2019 einen reibungslosen Verlauf, allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern viel Erfolg und allen mitgereisten Fans und Besuchern dieser Veranstaltung zwei interessante und spannende Tage in Baltringen.

Wilfried Tautz
Vereinsausbildungswart

Landesgruppen-Vorsitzende

Ein herzliches Willkommen zur Bundes-FCI bei der OG-Laupheim auf dem Sportgelände Baltringen. Zu dieser bedeutenden Leistungsveranstaltung begrüße ich alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer sowie Besucher und Gäste. Laupheim ist die zweitgrößte Stadt im Landkreis Biberach. Seit dem 1. Januar 2016 ist sie Große Kreisstadt. Sie liegt im Norden des Kreisgebiets, bildet ein Mittelzentrum in Oberschwaben und gehört zur Region Donau-Iller.

Aus 19 Landesgruppen kommen qualifizierte Teams zusammen, um den hohen Ausbildungsstand ihrer Hunde und die positiven Aspekte unserer Ausbildungsarbeit darzustellen. Ihnen allen gilt mein besonderer Gruß. Sie alle haben sich im wochenlangen Training auf diese Veranstaltung vorbereitet. Ausschlaggebend für ein erfolgreiches Abschneiden wird die geleistete Arbeit in der Vorbereitung sein, sowie die Ausgewogenheit, die nervliche Verfassung der Hundeführer und das berühmte Quäntchen Glück. Es ist deshalb mein Wunsch, dass jeder von Ihnen das bestmögliche Ergebnis als Lohn für die in der Vorbereitung geleistete Arbeit erreichen möge.

Die Ortsgruppe Laupheim ist seit vielen Jahren ein zuverlässiger Partner der Landesgruppe bei der Durchführung von unterschiedlichsten überregionalen Veranstaltungen, wie der LG-Ausscheidung, LG-FH, Bundes-FH, Wesensbeurteilungen, Körungen und somit ein wichtiger Akteur für alle Hundesportler in Württemberg. Deshalb gilt mein Dank insbesondere den Mitgliedern, die sich dem Organisationsteam um unseren LG-Ausbildungswart Daniele Strazzeri und die 1. Vorsitzende Frau Heike Schmid angeschlossen haben.

Mein Dank gilt gleichermaßen dem Sportverein, den Grundstückseigentümern und Jagdpächtern und der Stadt Laupheim, stellvertretend ihrem Oberbürgermeister Gerold Rechle, ohne deren großzügige Unterstützung eine solche Veranstaltung nicht durchführbar wäre.  

Den eingesetzten Richtern wünsche ich ein gutes und objektives Auge für die gezeigten Leistungen und nachvollziehbare, schlüssige Urteile. Möge es gelingen, einen würdigen FCI-Sieger zu ermitteln. Nicht zu vergessen sind die Fährtenleger, die Schutzdiensthelfer, ohne diese eine solche Veranstaltung nicht möglich wäre.

Den Teilnehmern, sowie dem fachkundigen Publikum wünsche ich erfolg- und erlebnisreiche Tage in Laupheim, der Veranstaltung selbst einen guten Start und einen erfolgreichen Verlauf.

Christine Lasser