Grußworte

SV-Präsidentin

Liebe Sportfreunde und Freundinnen,
Liebe Freunde des Deutschen Schäferhundes,

noch Mitte März dieses Jahres war offen, wer der Ausrichter unserer FCI-Bundesqualifikation SV 2024 sein würde. Insbesondere vor dem Hintergrund, dass die FCI-Ausscheidungen in den Landesgruppen kurz bevorstanden, war das eine sehr  bedrückende Situation. 

Und dann kam der große Moment der Erleichterung, als die Landesgruppe Bayern-Nord (LG 14) erneut ihre Bereitschaft zur Übernahme der Veranstaltung erklärt hat. Meinen ganz persönlichen Dank richte ich daher an den Vorstand der Landesgruppe Bayern-Nord. Stellvertretend möchte ich den Vorsitzenden der Landesgruppe, Herrn Marco Oßmann, nennen. Er hat sich mit großen Engagement eingebracht, dass diese tolle Veranstaltung nicht ausfallen muss.

Gemeinsam mit seinen Landesgruppenvorstandskollegen:innen und seinem Team aus motivierten Sportfreunden:innen, lädt er uns zum wiederholten Mal nach Bayern-Nord ein.

Die Landesgruppe hat schon oft ihr Organisationstalent unter Beweis gestellt. Aber aufgrund der extrem kurzen Vorbereitungszeit von gerade einmal drei Monaten bedeutet es in diesem Jahr eine ganz besondere Herausforderung. Dafür möchte ich mich im Namen des SV-Vorstandes und aller Sportfreunde bei jedem Einzelnen von Herzen bedanken. Sie verdienen unser aller Respekt!

Wir wissen um die super Bedingungen und die herzliche Gastfreundschaft in der LG Bayern-Nord. Darauf freuen wir uns schon jetzt! Die Veranstaltung wird von der OG Kronach und dem TSV Weißenbrunn 1911 e.V. durchgeführt, bei der wir uns ebenfalls ganz herzlich bedanken.

Und jetzt wünsche ich den Teilnehmern und ihren Vierbeinern eine gute Vorbereitungszeit. Den amtierenden Leistungsrichtern sowie allen Zuschauern und Gästen richtig tollen Hundesport und uns allen ganz viel Spaß vom 28.-30.06.2024 in der OG Kronach (LG14).

Herzliche Grüße
Roswitha Dannenberg

Landesgruppen-Vorsitzender

HERZLICH WILLKOMMEN

zur FCI-Bundesqualifikation SV vom 28. bis 30. Juni 2024 in der Ortsgruppe Kronach in der Landesgruppe Bayern-Nord.      

Im Namen der Landesgruppe Bayern-Nord und der Ortsgruppe Kronach begrüße ich Sie, liebe Teilnehmerinnen und Teilnehmer sowie Gäste und Freunde des Deutschen Schäferhundes zu dieser Bundesveranstaltung auf das Herzlichste.

Ein besonderer Gruß gilt dem Schirmherrn unserer Veranstaltung dem 1. Bürgermeister der Gemeinde Weißenbrunn und 1. Vorsitzenden des TSV Weißenbrunn Herrn Jörg Neubauer und unserer Präsidentin Frau Roswitha Dannenberg, sowie den amtierenden Leistungsrichtern, unserem Vizepräsidenten Herrn Daniele Strazzeri, der als Oberrichter tätig ist, unserem Vereinsausbildungswart Herrn Wilfried Tautz, Herrn Heinz-Günther Redlich aus der Landesgruppe Westfalen, Herrn Jürgen Klein aus der Landesgruppe Saarland und Herrn Michael Kampmann aus der Landesgruppe Rheinland-Pfalz. Des Weiteren begrüße ich den Fährtenbeauftragten Herrn Eugen Grimm aus der Landesgruppe Bayern-Süd. 

Nicht zu vergessen sind natürlich die eingesetzten Fährtenleger, die Personen in der Gruppe, die gleichzeitig für den Umbau des Platzes zuständig sind, und die eingesetzten Lehrhelfer. Ich danke Euch für Euren Einsatz und Euch gebührt mein Respekt dafür, dass ihr zwei Tage uneigennützig für diese Veranstaltung zur Verfügung steht.  

Die Landesgruppe Bayern-Nord bedankt sich beim SV-Vorstand für das Vertrauen und die wiederum sehr kurzfristige Übertragung dieser Bundesveranstaltung. Wir, die Vorstandschaft der Landesgruppe Bayern-Nord, haben diese Veranstaltung erneut sehr gerne übernommen, da es uns wichtig ist, unser Vereinsleben am Laufen zu halten und uns alle Bundesveranstaltungen sehr am Herzen liegen.   

Aus den 19 Landesgruppen unseres Vereins kommen qualifizierte Teams zusammen, um den hohen Ausbildungsstand ihrer Hunde und die positiven Aspekte unserer Ausbildungsarbeit darzustellen. Sie alle haben sich in monatelangem Training auf diese Veranstaltung vorbereitet. Ausschlaggebend für ein erfolgreiches Abschneiden wird die geleistete Arbeit in der Vorbereitung sowie am Veranstaltungswochenende sein sowie die Ausgewogenheit und das berühmte Quäntchen Glück. Es ist mein großer Wunsch und die Hoffnung, dass jeder von Ihnen das bestmögliche Ergebnis als Lohn für die geleistete Arbeit erreichen möge. 

Meine Ortsgruppe Kronach hat die Durchführung sehr gerne übernommen und die organisatorischen Rahmenbedingungen für diese Veranstaltung hergestellt. Ich bin mir sicher, dass wir aufgrund der Erfahrung, des Engagements und des Eifers aller Mitglieder und Helfer eine bestens organisierte und reibungslose Veranstaltung erleben dürfen.

Ein besonderer Dank geht an den Vorsitzenden der OG Weidhausen Herrn Sascha Hempfling, der sich für das Fährtengelände am Sonntag verantwortlich zeigt. Ebenso möchte ich mich bei der Ortsgruppe Neukenroth mit der Vorsitzenden Frau Katy Förtsch für die Unterstützung im „Verkaufsteam“ bedanken.    

Wir haben in den letzten drei Monaten versucht, diese Veranstaltung auf die Beine zu stellen, sollte es einmal nicht ganz „rund“ laufen, sehen Sie uns das bitte nach.

Mein Dank gilt auch den Grundstückseigentümern und den Jagdpächtern für deren großzügige Unterstützung für das zur Verfügung stehende Fährtengelände.  

Den eingesetzten Richtern wünsche ich ein gutes und objektives Auge für die gezeigten Leistungen und schlüssige, nachvollziehbare Urteile.

Die Vorstandschaft der Landesgruppe und die Ortsgruppe Kronach freuen sich auf viele Besucher und Gäste.   

Ich wünsche der FCI-Bundesqualifikation SVeinen harmonischen Verlauf, allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern den erhofften Erfolg und dem fachkundigen Publikum und Zuschauern ein spannendes Wochenende in Weißenbrunn bei Kronach in unserer Landesgruppe Bayern-Nord.   

Mit den besten Grüßen

Marco Oßmann
Landesgruppenvorsitzender und 1. Vorsitzender der Ortsgruppe Kronach  

Oberrichter

Zur „FCI-Bundesqualifikation SV 2024“ in der OG Kronach in der Landesgruppe Bayern-Nord begrüße ich alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die Leistungsrichter, Schutzdiensthelfer, alle Helferinnen und Helfer sowie alle Gäste und Freunde des Deutschen Schäferhundes und heiße sie recht herzlich willkommen.

Ein besonderer Gruß geht an den Schirmherrn unserer Veranstaltung, dem 1.Bürgermeister der Gemeinde Weißenbrunn und 1. Vorsitzenden des TSV Weißenbrunn, Herrn Jörg Neubauer, sowie dem Landesgruppenvorsitzenden Marco Oßmann.

Die Teilnehmer aus 19 Landesgruppen haben ihre Schäferhunde mit viel Fleiß, Engagement und fachlichen Wissen für diese Qualifikation vorbereitet. Können, Fleiß und Glück gehören dazu und wir hoffen, dass dies den Teilnehmern in Kronach zur Seite stehen möge. Gerade in der heutigen hundekritischen Zeit ist es besonders wichtig, der Bevölkerung und allen Mitgliedern zu demonstrieren, wie schön Hundesport und das geregelte Miteinander „Mensch-Hund“ sein kann.

Allen Helfern aus der Landesgruppe Bayern-Nord, meinen allerbesten Dank und Respekt für ihr Engagement und ihren selbstlosen Einsatz.

Den eingesetzten Richterkollegen wünsche ich viel Erfolg und ein gutes Auge bei der Ausübung ihres sicherlich nicht leichten Amtes, denn durch die hohe Qualität der vorzuführenden Hunde ist eine gekonnte Richtweise erforderlich.

Bedanken möchte ich mich auch bei den Landwirten der Umgebung für die Bereitstellung und Überlassung der Flächen für unsere Fährtenarbeit, sowie bei der Jägerschaft für ihr Verständnis für unser Hobby.

Allen Teilnehmern wünsche ich das nötige Glück für diesen Wettkampf und allen Gästen aus nah und fern schöne und erlebnisreiche Stunden auf dem Sportgelände des TSV Weißenbrunn.

Daniele Strazzeri
Oberrichter