Grußworte

Oberbürgermeister der Stadt Halle (Saale)

Sehr geehrte Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Bundessiegerprüfung,
liebe Freunde des Hundesports,

gerade erst zwei Jahre ist es her, dass die Stadt Halle (Saale) Gastgeberin der „Belgian Shepherd World Championships“ war. Dieses internationale Hundesport-Großereignis mit rund 700 Vierbeinern war ein derart großer Erfolg, dass sich die Stadt damit als Austragungsort der Bundessiegerprüfung IGP & Agility 2019 empfohlen hat. So findet nun auch die größte nationale Veranstaltung im Hundesport für Schäferhunde zum ersten Mal in Halle (Saale) statt.

Halle (Saale) ist eine Stadt, die sich inmitten der Europäischen Metropolregion Mitteldeutschland mit großer Dynamik entwickelt. So ist die Zahl der Einwohner in den letzten Jahren um rund 10.000 gestiegen. Allein im Programm „Bildung 2022“ investiert Stadt in den nächsten Jahren 255 Millionen Euro in Schulen, Turnhallen, Kitas und Horte. In der Geburtsstadt des Komponisten Georg Friedrich Händel hat auch die Begeisterung für den Sport eine lange Tradition. Seit dem Jahr 1904 haben hallesche Athletinnen und Athleten insgesamt 57 olympische Medaillen errungen, 14 von ihnen sogar die goldene. Zuletzt gewann Bobfahrer Thorsten Margis 2018 in Pyeongchang zwei Goldmedaillen. Die Stadt Halle richtet zudem eine Vielzahl prominenter Sportereignisse aus wie den Mitteldeutschen Marathon oder die Halleschen Werfertage. Das Angebot im Spitzensport reicht von Ballsportarten wie dem Erstliga-Frauen-Handball von Union Halle-Neustadt bis hin zu den Olympiastützpunkten im Rudern oder Wasserspringen beim SV Halle.

Liebe Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Bundessiegerprüfung, ich freue mich sehr, Sie als die besten rund 200 Hundesportler im Verein für Deutsche Schäferhunde (SV) e.V. bei den nationalen Meisterschaften in Halle (Saale) begrüßen zu dürfen. Sie alle haben sich über die Landesmeisterschaften qualifiziert und bieten als nationale Hundesport-Elite den Zuschauern das Beste Ihrer Sportart.

Allen aktiven Teilnehmern sowie den Organisatoren der Veranstaltung wünsche ich viel Erfolg sowie einen schönen Aufenthalt in Halle (Saale).

Herzlich

Dr. Bernd Wiegand
Oberbürgermeister

Vorstand der Landesgruppe Sachsen-Anhalt

Hundesport in Perfektion bei der Bundessiegerprüfung in Halle (Saale)

Nach erfolgreicher Weltmeisterschaft der Belgischen Schäferhunde 2018 mit einer überwältigenden Zuschauerresonanz, folgt nun auch die Bundessiegerprüfung der Deutschen Schäferhunde im Herzen Deutschlands.

Der Verein für Deutsche Schäferhunde (SV) e.V. und die Landesgruppe Sachsen-Anhalt freuen sich, in diesem Jahr Hundesportler und Gäste zur SV-Bundessiegerprüfung IGP & Agility in Halle an der Saale begrüßen zu dürfen.

Die Stadt Halle, im Herzen Deutschlands gelegen, ist durch die zentrale Lage, ihrer guten Infrastruktur und der sehr guten Verkehrsanbindung der ideale Standort für die Großveranstaltung des SV. Die Bundessiegerprüfung findet zudem zum ersten Mal im östlichen Teil Deutschlands statt.

Veranstalter ist der Verein für Deutsche Schäferhunde (SV) e.V. selbst. Die Landesgruppe Sachsen-Anhalt sorgt in Organisation und mit zahlreichen Verantwortlichen und Helfern für einen reibungslosen Ablauf.
Unter der Schirmherrschaft des Oberbürgermeisters Dr. Bernd Wiegand werden vom 20. - 22. September die Wettbewerbe ausgetragen. Halle und das benachbarte Leipzig stehen mit über 1 Millionen Menschen inmitten der Metropolregion Mitteldeutschland. Geschichte, Kunst und Kultur der Region Halle/Leipzig ziehen Jahr für Jahr zahlreiche Besucher an.
Wer in die Historie der Stadt Halle eintauchen möchte, besucht den Marktplatz mit Marktkirche, Händel-Denkmal und Rotem Turm. Die Marktkirche und der Rote Turm bilden zusammen das Wahrzeichen der „Fünf Türme“. Das nahegelegene Leipzig lockt mit zahlreichen kulturhistorischen Momenten wie dem historischen Marktplatz, der Thomaskirche und dem Alten Rathaus.

Der Wettbewerb startet am 20. September mit der Überprüfung der Nasenveranlagung in Form einer Fährte. Wer den Schnuppernasen zuschauen möchte, hat die Möglichkeit sich direkt beim ausgewiesenen Fährtengelände vor Ort ein Bild von der perfekten Arbeit zu machen. Im Stadion folgt das erste Highlight mit der Unterordnung, bei der Hund und Hundeführer Gehorsamsübungen und Teamfähigkeit unter Beweis stellen. Der spektakuläre Höhepunkt der Veranstaltung ist der Schutzdienst, bei dem der Hund auf Trieb, Selbstsicherheit und Belastbarkeit in Form von festen Griffen geprüft wird.
Teamfähigkeit, Geschicklichkeit und Schnelligkeit dürfen Hund und Führer in den Bereichen Agility zur Schau stellen.
Die Wettbewerbe finden im Sportzentrum Nietlebener Straße in Halle-Neustadt statt. Für ausreichende Parkplätze und das leibliche Wohl wird gesorgt.

Erwartet werden neben den Sportlern zahlreiche Zuschauer von Nah und Fern. Hersteller für Hundesportartikel, Futterhersteller, Hundeanhänger und viele weitere geben der Veranstaltung einen bunten und informativen Rahmen. Für alle kleinen Zuschauer gibt es eine Hüpfburg und jede Menge Eiscreme.

Ein besonderes Highlight wird am Samstag, den 21.09 ab 20.00 Uhr die Abendveranstaltung auf dem Veranstaltungsgelände sein. Die Partyband „einzig & artig“ https://einzig-und-artig.de/ wird das Rahmenprogramm gestalten.

Am Sonntag werden zum Abschluss der Veranstaltung die Gewinner und die Platzierten durch ein 6-köpfiges Richterteam im feierlichen Rahmen der Siegerehrung mit dem Fanfarenzug 1973 BUSG Aufbau Eisleben e.V.  geehrt.
Die Veranstalter und Organisatoren freuen sich schon jetzt auf eine besondere Veranstaltung und Wettbewerbe auf höchstem Niveau. Die Landesgruppe Sachsen-Anhalt wird alles daransetzen, dass diese Hauptvereinsveranstaltung in bester Erinnerung bleibt. Unser Motto für diese 3 Tage lautet „Nur das Beste für Aussteller und Gäste“

Der Vorstand der Landesgruppe Sachsen-Anhalt

Minister für Inneres und Sport des Landes Sachsen-Anhalt

Liebe Teilnehmerinnen und Teilnehmer,
liebe Hundeliebhaberinnen und Hundeliebhaber,
liebe Gäste, Besucherinnen und Besucher,

Hunde sind für viele Menschen seit jeher liebgewordene treue Begleiter. Und auch aus den Reihen unserer Ordnungshüter ist der Hund nicht mehr wegzudenken. Sind es doch die ausgezeichnete Spürnase und das wehrhafte Auftreten, die schon so manche Straftat aufgeklärt, Vermisste wiedergebracht oder so manchen Täter gestellt haben. Das Diensthundewesen Sachsen-Anhalts und der Deutsche Schäferhund sind seit vielen Jahren eine feste Einheit. Viele Diensthunde bei uns im Land gehören der Rasse des Deutschen Schäferhundes an. Die Vielfältigkeit und die Leistungsfähigkeit werden von unseren Hundeführerinnen und -führern geschätzt. So kommen die Hunde bei uns in allen polizeilichen Spürhundbereichen, wie zum Beispiel bei der Suche nach Personen oder Rauschgift und an Brandorten, zum Einsatz. Auch als Polizeischutzhund ist der Deutsche Schäferhund ein gefragter Begleiter. Auf Grund der eigenen erfolgreichen Zucht des Deutschen Schäferhundes durch die Polizei bis zum Jahr 1996 und die Tatsache, dass viele unserer Hundeführer über Jahre beispielsweise als Lehrhelfer in einer Landesgruppe des Vereins tätig waren, besteht zum Verein Deutsche Schäferhunde (SV) e.V. seit langer Zeit eine enge Bindung. Und so freut es mich ganz besonders, dass wir die Möglichkeit haben, eine hochkarätige Veranstaltung des Vereins auszurichten und uns als hundesportbegeistertes Sachsen-Anhalt zu präsentieren.

Ich wünsche den Teilnehmerinnen und Teilnehmern mit ihren Vierbeinern einen erfolgreichen und stimmungsvollen Turnierverlauf, allen Besucherinnen und Besuchern spannende Wettkämpfe.

Ein solches Turnier auf die Beine zu stellen und die gesamte Logistik zu organisieren, bedeutet für alle Beteiligten viel Arbeit. Ohne Enthusiasmus und Liebe zum Hundesport ist so eine Leistung nicht zu vollbringen. Die Organisatoren zeigen, dass Sachsen-Anhalt ein toller Gastgeber ist. Lassen Sie mich daher allen Mitwirkenden, den freiwilligen Helfern und Unterstützern meinen Dank für die Organisation aussprechen. Ich würde mich freuen, wenn die Meisterschaften auch in Zukunft wieder einmal in Sachsen-Anhalt ausgetragen werden.

Mit sportlichen Grüßen

Ihr

Holger Stahlknecht

(Minister für Inneres und Sport des Landes Sachsen-Anhalt)

 

Präsident des SV

Liebe Freunde des Deutschen Schäferhundes,
liebe Akteure, liebe Gäste,

herzlich willkommen zur diesjährigen SV-Bundessiegerprüfung IGP & Agility in Halle an der Saale!

Die namensgebende Saale zählt nach der Moldau zu den längsten Nebenarmen der Elbe. In ihrem Verlauf durchquert sie die Bundesländer Bayern, Thüringen und Sachsen-Anhalt, verläuft entlang zahlreicher Ortschaften und Städte und mündet schlussendlich in die Elbe, welche wiederum in die Nordsee fließt. Eine wahrlich lange Strecke wurde so von der Quelle bis zur Mündung zurückgelegt. Bleibt man bei diesem Bild, so drängt sich die ein oder andere Parallele zu unseren Teilnehmern auf. Über viele Monate der Vorbereitung zu Hause, im Team in der Ortsgruppe und über die Landesqualifikationen hinweg haben sie mit ihrem Fleiß und Können einen langen Weg gemeistert, um bei diesem Jahreshöhepunkt des Vereins für Deutsche Schäferhunde in den Bereichen IGP-Sport & Agility zu starten.

Eines ist sicher: Für keinen unter ihnen wird der Weg hier enden. In jedem Fall werden sie mit einem reichen Schatz an Erfahrungen wieder nach Hause zurückkehren und sicherlich auch weiterhin mit viel Elan diese Sportarten mit ihren vierbeinigen Freunden weiter bestreiten und voranbringen. Die Besten unter ihnen, welche am Ende der Veranstaltung verdient auf dem Siegertreppchen stehen, werden ihren Weg im Wettkampf bei der alljährlichen WUSV-WM fortsetzen und dort den Deutschen Schäferhund international präsentieren.

Ein besonderer Dank gilt den Mitgliedern der durchführenden Landesgruppe Sachsen-Anhalt, vertreten durch ihren Landesgruppenvorsitzenden Herrn Jürgen Hoffmann, der in Zusammenarbeit mit Herrn Lutz Wischalla dankenswerterweise die Veranstaltungsleitung übernommen hat. An dieser Stelle kann nicht oft genug dem ehrenamtlichen Einsatz der zahlreichen Helfer gedankt werden, ohne deren unermüdliches Engagement eine Veranstaltung dieser Größe nicht zu stemmen wäre: Sie tragen maßgeblich dazu bei, dass alle Beteiligten beste Bedingungen vorfinden und sich unsere Gäste in einem hohen Maße wohl fühlen.

Für die freundliche Aufnahme und umfangreiche Unterstützung im Vorfeld bedanken wir uns auf diesem Wege, stellvertretend für alle Ämter und Behörden der Stadt Halle (Saale), bei dem amtierenden Oberbürgermeister und Schirmherrn der Veranstaltung Dr. Bernd Wiegand.

Im Namen des Vereins für Deutsche Schäferhunde (SV) e.V. und seiner Mitglieder darf ich Sie auf das Herzlichste begrüßen und dazu einladen, unserem sportlichen Jahreshöhepunkt beizuwohnen, welcher einmal mehr die Vielseitigkeit unserer Hunderasse unter Beweis stellt.

In diesem Sinne wünsche ich uns allen erlebnisreiche Tage und einen spannenden Wettkampf!

Ihr

Prof. Dr. Heinrich Meßler
Präsident des SV

 

SV-Sportbeauftrager

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister Wiegand,
sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Hundesportlerinnen und Hundesportler,

ich begrüße Sie herzlichst zur Bundessiegerprüfung IGP & Agility 2019 in Halle (Saale)!  Erstmals richten wir unsere Deutschen Meisterschaften der Deutschen Schäferhunde in den Disziplinen Agility und IGP in dieser Traditionsstadt aus.

Die Landesgruppe Sachsen-Anhalt sorgt hier mit ihren vielen ehrenamtlichen Helfern für die Organisation dieser Großveranstaltung und wir Sportler freuen uns auf die erste Bundessiegerprüfung in den neuen Bundesländern. Hierfür möchte ich mich an dieser Stelle herzlich bedanken.

Motivierte Helfer und Ehrenamtler sind die Basis unseres Vereins und wenn die Sportler im Stadion ihre Leistungen erbringen, sollten wir uns immer bewusst sein, dass dies Basis unseres Vereins aus vielen ungenannten Ehrenamtlern in den Ortsgruppen besteht. In diesen Ortsgruppen werden die Grundlagen der Ausbildung gelegt und wenn wir im Stadion Deutschlands beste Teams im Wettbewerb sehen, so ist dies auch richtungsweisend für die zukünftige Ausbildung.

Daher wünsche ich dem amtieren Leistungsrichter Agility, Dennis Breunig viel Erfolg bei Erstellung und Bewertung der Parcours. Nur wenn der Richter in seiner Planung die Anforderungen dosiert plant, können die Sportler die trainierten Leistungen auch abrufen.

Ich wünsche uns spannende Wettkämpfe und freue mich auf die angespannte Atmosphäre im Stadion, wenn es in den drei Wertungsläufen um den Meistertitel geht.

Den Zuschauern wünsche ich viel Spaß im Stadion. Lassen Sie sich von der Dynamik begeistern und sehen Sie sich an, was unsere Vierbeiner zu leisten vermögen.

Aber auf der Bundessiegerprüfung finden nicht nur die sportlichen Wettkämpfe statt. Zugleich ist es auch ein Treffen der SV-Familie. Alte Bekanntschaften werden erneuert und neue Bekanntschaften werden geschlossen, wenn sich die Hundesportbegeisterten in Halle treffen.

Daher freue ich mich auf die Veranstaltung mit den vielfältigen Angeboten und wünschen den Startern viel Erfolg im Wettkampf.

Viele Grüße

Björn Bröker
SV - Sportbeauftragter

SV-Vereinsausbildungwart und Oberrichter

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Gäste,

im Namen des Vorstandes des Vereines für Deutsche Schäferhunde (SV) e.V. möchte ich Sie, die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der SV-Bundessiegerprüfung IGP & Agility sowie alle angereisten Gäste aus dem In- und Ausland in Halle an der Saale ganz herzlich begrüßen.

Mit dem Austragungsort Halle (Saale) findet die Bundessiegerprüfung des Vereines für Deutsche Schäferhunde (SV) e.V. zum ersten Mal im östlichen Teil Deutschlands statt und stellt aufgrund der zentralen Lage einen optimalen Standort dar.

Ich möchte mich bei der Stadt Halle (Saale), stellvertretend bei dem Oberbürgermeister Herrn Dr. Bernd Wiegand, für die Unterstützung bei der Durchführung unserer Bundessiegerprüfung bedanken.

Seitens der Stadt Halle wird das Sportstadion mit seinen Nebenplätzen zur Verfügung gestellt darüber hinaus hat sich Herr Dr. Wiegand freundlicherweise bereit erklärt, die Schirmherrschaft für die diesjährige SV- Bundessiegerprüfung IGP & Agility zu übernehmen.

Die „SV- Welt“ freut sich, dass wir in diesem Jahr in der LG Sachsen-Anhalt zu Gast sein dürfen.

An dieser Stelle möchte ich mich bei allen Verantwortlichen und aktiven Helfern der LG 19 für ihr Engagement und unermüdlichen Einsatz bedanken, den sie bereits im Vorwege zur Durchführung der Veranstaltung geleistet haben und an diesem Wochenende noch leisten werden.

Insbesondere möchte ich den LG-Vorsitzenden, Herrn Jürgen Hoffmann sowie die Hauptorganisatoren Lutz Wischalla, Lars Skala und Mathias Dögel namentlich benennen, ohne dabei die weiteren LG-Vorstandsmitglieder sowie die weiteren vielen Helfer vor und hinter den Kulissen unerwähnt zu lassen.

Es erwarten uns, sowohl für die teilnehmenden Hundeführer/innen als auch für die weiteren Akteure, drei anstrengende Tage.

Darüber hinaus möchte ich mich bei den eingesetzten Leistungsrichtern Hans-Christian Boll aus der LG 04 (Abt. A) mit dem Fährtenbeauftragen Gerd Beck (LG 14) und seinem Fährtenlegerteam, Hans-Peter Feldmann (Abt. B.) aus der LG 08 mit seiner Beirichterin Ilona Fornal (LG 12) sowie Robert Schädler (Abt. C) aus der LG 10 mit den noch zu benennenden Schutzdiensthelfern bedanken, die sich bereit erklärt haben, ihre jeweilige verantwortungsvolle Aufgabe zu übernehmen.

Den Hauptakteuren dieser Veranstaltung, die Teilnehmerinnen und Teilnehmern, die sich über die entsprechenden Qualifikationen für diesen Wettkampf qualifiziert haben, wünsche ich an dieser Stelle viel Glück und Erfolg.

Ich bin sehr zuversichtlich, dass es uns auch in diesem Jahr gelingen wird, die Hunde mit dem derzeit höchsten Leistungsstand zu ermitteln, die den Verein für Deutsche Schäferhunde (SV) e.V. auf der diesjährigen WUSV- Weltmeisterschaft am 02.-06. Oktober 2019 in Modena/Italien vertreten werden.

Allen Gästen und Zuschauern aus dem In- und Ausland wünsche ich drei spannende und interessante Wettkampftage und einen angenehmen Aufenthalt in und um Halle (Saale).

Wilfried Tautz
Vereinsausbildungswart und Oberrichter