Grußworte

SV-HGH-Beauftragter und Hüteleiter

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Berufsschäferinnen und Berufsschäfer,
liebe Freunde des Deutschen Schäferhundes,

herzlichst begrüße ich Sie in der LG03 Niedersachen zum diesjährigen SV-Bundesleistungshüten vom 10.-12. September 2021.

Die Beziehung des Menschen zum Hund ist eine ganz besondere, Mensch und Hund begleiten sich seit Jahrtausenden.

Besonders der Hütehund zeichnet sich bei seiner Arbeit durch seine ausgeprägte Motivation zur Zusammenarbeit mit seinem Schäfer - dem er aufs Wort gehorcht - aus.

Ein hohes Maß an Intelligenz und durchdachtes Handeln sind typische Eigenschaften des Hütehundes und zudem hat er viel Freude an der Bewegung, hat Energie und Elan, ist arbeitseifrig, wendig und ausdauernd.

Daher können Sie gespannt auf diese Veranstaltung schauen. Eine Veranstaltung, dessen Rahmen auf Wunsch der Berufsschäfer*innen erweitert wurde.

Denn um das SV-Bundesleistungshüten noch attraktiver und interessanter für Teilnehmer*innen wie auch Zuschauer*innen zu gestalten, wird eine Zuchtschau nur für HGH-Hunde angegliedert.

Dieser Wunsch wurde durch mich in Form eines Antrages anlässlich der diesjährigen Bundesversammlung 2021 des Vereins für Deutsche Schäferhunde (SV) e.V. gestellt und fand auch mehrheitliche Zustimmung. Dies war ein wichtiger Schritt für unsere Berufsschäfer*innen, denn somit bleibt diesen die zusätzliche Vorführung des Tieres auf einer Zuchtschau erspart und der Hund muss nicht von der Herde getrennt werden. Hierfür möchte ich mich auch nochmalig bei alles Bundesdelegierten bedanken.

Zum Abschluss möchte ich meinen Richterkollegen, der Ortsgruppe, allen Helfer*innen, den Teilnehmenden und Gästen danken! Sie alle tragen als Akteure zum Gelingen der Veranstaltung und einem harmonischen Ablauf maßgeblich bei.

Ich wünsche Ihnen angenehme Tage, den Ausblick auf interessante Hütearbeit und die Möglichkeit, erstmals die Zuchtschau anlässlich des SV-Bundesleistungshütens zu besuchen.

Ihr Ulrich Hausmann
SV-HGH-Beauftragter

SV-Präsident

Herzlich Willkommen zum SV-Bundesleistungshüten 2021 in Eimke!

Liebe Freundinnen und Freunde des Deutschen Schäferhundes, liebe Schäferinnen und Schäfer, geschätzte Besucher der Veranstaltung, ich begrüße Sie zum SV-Bundesleistungshüten, das 10. – 12. September 2021 in der Ortsgruppe Eimke, in der Lüneburger Heide stattfindet.

In den kommenden Tagen werden wir die ursprüngliche Arbeit unserer Hunde an der Herde im klassischen Lebensraum für Schaf und Schäfer erleben dürfen

Die Heidschnucke ist das Wappentier der Lüneburger Heide. Heidschnucke und Lüneburger Heide sind untrennbar mit dem Gesamterlebnis der „Lüneburger Heide“ verbunden. Als Tüpfelchen auf dem I dürfen wir nun noch in dieser Umgebung den Wettbewerb der besten Teams im Hütewettbewerb erleben. Auf die harmonischen Bilder freuen wir uns bereits jetzt.

Heute liegt ein wesentlicher Nutzen der Schafhaltung nicht nur in der Fleisch- und Wollgewinnung, sondern in zunehmende Ausmaße speziell auch in der Landschaftspflege. Die Zahl der Schafe, die zum großen Teil in diesem ökologisch essenziellen Bereich eingesetzt werden, liegen in der Bundesrepublik Deutschland bei aktuell ca. 1,5 Millionen Stück. Diese Zahl, die bis vor kurzem unter den genannten Gesichtspunkten stetig zunahm, stagniert wohl nicht nur rein zufällig mit der aktuellen Diskussion um den Wolf. Hier das entsprechend notwendige Gleichgewicht zwischen Ökologie, Wirtschaftlichkeit und Zumutbarkeit für die Betroffenen zu bewahren ist ein gesellschaftliches Anliegen, das am Ende auch Auswirkungen auf die ökologische Landschaftspflege haben wird.

Ich bedanke mich bei der Ortsgruppe Eimke und der Landesgruppe Niedersachsen für die Durchführung und Übernahme der Veranstaltung. Bei den Fachrichtern Klaus Wuttge (Oberrichter), Herbert Kind und Egon Gutknecht für die Übernahme der Richterämter des Hütens. Ebenso bedanke ich mich beim SV-HGH Beauftragten Ulrich Hausmann für die Übernahme des Richteramtes für die erstmalig angeschlossenen Zuchtschau, ausschließlich für Herdengebrauchshunde. Ein ganz besonderer Dank gilt der Glockenbergschäferei, die ihre Heidschnucken Herde für die Veranstaltung zur Verfügung stellt.

Besonderer Dank gilt allen Helfern für Planung, Durchführung und Umsetzung der Veranstaltung. Wir wissen, dass die aktuelle Pandemiesituation erhebliche Ansprüche an Planung und Umsetzung erfordert. Diese sei an dieser Stelle ausdrücklich erwähnt.

Den Teilnehmern wünsche ich den erhofften Erfolg.

Die Besucher und Schlachtenbummler werden angenehme und erlebnisreiche Tage in einer wunderbaren Umgebung haben. Sie werden Höchstleistungen unserer Deutschen Schäferhunde in ihrer ursprünglichsten Funktion nämlich als Hütehund in reinster Form erleben.

Die teilnehmenden Teams, die Schäferinnen und Schäfer mit ihren Hunden stellen sich an diesem Wochenende dem sportlichen Wettkampf, um die Besten zu ermitteln.

Sie demonstrieren den Begriff Gebrauchshund in seiner ursprünglichsten Form.

Ihnen allen wünsche ich ein angenehmes, erfolgreiches schönes und erlebnisreiches Wochenende in Eimke.

Ihr
Prof. Dr. Heinrich Meßler

Landesgruppenvorsitzender

Herzlich Willkommen zum SV-Bundesleistungshüten
10.–12. September 2021 in Eimke
LG Niedersachsen - Ortsgruppe Eimke

Der Vorstand der Landesgruppe Niedersachsen grüßt alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer auf das Herzlichste.

Lange Zeit mussten Hundesportlerinnen und Hundesportler aufgrund der Pandemie auf die Möglichkeit der Präsentation ihrer Hunde verzichten.

Hoffen wir, dass die momentane Situation mit niedrigen Inzidenzen noch weiter anhält und wir nun vieles nachholen können.

Die amtierenden Fachrichter Hüten Klaus Wuttge (Oberrichter),  Herbert Kind und Egon Gutknecht werden für die fach- und sachgerechte Beurteilung verantwortlich zeichnen. Die Glockenbergschäferei der Familie Jahnke stellt eine gepflegte und bestens gehütete Heidschnuckenherde für die Hütedurchgänge zur Verfügung! Darauf freuen wir uns ganz besonders.

Die erstmalig angeschlossene Zuchtschau, nur für Herdengebrauchshunde bezüglich eines Universalsiegerwettbewerbes wird beurteilt vom SV-HGH Beauftragten Ulrich Hausmann. Herr Hausmann ist Fachrichter Hüten, SV-Zuchtrichter und Körmeister!

Die engagierte, neu gegründete Ortsgruppe Eimke hat sich um die Ausrichtung dieser Traditionsveranstaltung beworben und auch den Zuschlag erhalten.  

Das Team wird für einen reibungslosen Verlauf der Veranstaltung sorgen und auch insgesamt, bei Bedarf hilfreich zur Seite stehen!   

Bei allem sportlichen Engagement sollen aber auch die menschlichen Begegnungen im Fokus dieser Veranstaltung stehen.

Unser weiterer Gruß gilt allen Gästen und Freunden des Deutschen Schäferhundes verbunden mit dem Hütewesen, die an diesen Tagen den Weg nach Niedersachsen und damit auch in die Heideregion nach Eimke gefunden haben. Erweisen auch Sie der Tradition, den Schäfermeister*innen und Schäfer*innen mit ihren Deutschen Schäferhunden ihre Referenz und tragen somit auch zum Gelingen dieses großen Events bei. Jeder Einzelne ist uns wichtig und trägt zum großen Ganzen bei!

Besonderer Dank gilt allen Funktionären, die sowohl in der Vorplanung als auch für die Organisation und Durchführung während der Veranstaltung verantwortlich zeichnen. Wir wünschen viel Erfolg und den Lohn für die geleistete Arbeit.

Denkt positiv und bleibt negativ!

Wir sehen uns in Eimke!

Georg zum Felde
LG Vorsitzender