Was ist eine Körung? Welche Zuchtvoraussetzungen muss ein Deutscher Schäferhund erfüllen, um ihn in der Zucht einzusetzen?

Die Körung ist eine Überprüfung der Zuchttauglichkeit der Hunde. Es sollen dadurch die Hunde herausgestellt werden, die in besonderem Masse dem Erhalt der Rasse dienen. Es werden Wesen, äußeres Erscheinungsbild sowie Leistungsfähigkeit des Hundes überprüft.

Um zur Körung zugelassen zu werden, benötigt das Tier folgende Voraussetzungen: Der Hund muss im Jahr der Körung mindestens 24 Monate alt werden, er muss im Zuchtbuch des SV registriert sein, er muss unter einem SV-Richter mindestens eine IPO 1- (Schutzdienst mind. 80 Punkte) oder RH2 B- Prüfung oder HGH-Prüfung sowie eine Ausdauerprüfung bestanden haben. Des Weiteren muss er auf einer Zuchtschau mindestens das Ergebnis „gut“ erhalten haben.

Zwingend erforderlich sind eine genaue Identifizierungsmöglichkeit des Hundes mittels DNA-Nachweis sowie das Vorhandensein eines HD/ ED Röntgenstatus (normal, fast normal, noch zugelassen). Das muss in der Ahnentafel vermerkt sein.