Grußworte

Präsident

Liebe Freunde des Deutschen Schäferhundes, liebe Besucher, liebe Teilnehmer,

ich begrüße Sie zur diesjährigen FCI-Bundesqualifikation des Vereins für Deutsche Schäferhunde (SV) e.V., die in diesem Jahr vom 24. bis 25. Juni in Taucha, in der LG 18 stattfindet.
Die Landesgruppe Sachsen war bereits Ausrichter der FCI-Bundesqualifikation 2006 in Lohsa, zweimaliger Ausrichter einer Bundesfährtenhundprüfung sowie mehrmaliger Ausrichter des SV-Bundesleistungshütens. Wir befinden uns also hier in besten und bewährten Händen.

Der Verein für Deutsche Schäferhunde (SV) e.V. bedankt sich für die Gastfreundschaft, die uns die Stadt Taucha entgegenbringt. Taucha ist eine Kleinstadt im Nordwesten Sachsens, nordöstlich von Leipzig gelegen, an dessen Stadtgebiet es direkt angrenzt. Durch die Stadt fließt die Parthe, deren Flussaue ein ausgedehntes Landschaftsschutzgebiet um die Stadt bildet. Die Parthestadt Taucha ist mit ihren nahezu 16000 Einwohnern familienfreundlich und wirtschaftlich stark und profitiert von den guten Verkehrsanbindungen, die für Familien, aber auch für Unternehmen interessant sind. Ein reges und lebendiges Vereinsleben prägt die Stadt, die sich über die Jahre auch zu einem beliebten Wohngebiet entwickelt hat. Im Einklang mit Gewerbe und Handel, mit einer guten Gastronomie, kulturellen Einrichtungen und Veranstaltungen bietet Taucha ein lebenswertes Ambiente.

Wir bedanken uns bei der Stadt Taucha mit ihrem Oberbürgermeister Tobias Meier sowie den Grundstückseigentümern und Jagdpächtern für ihre unbürokratische und großzügige Unterstützung. Es freut uns besonders, dass Herr Tobias Meier das Amt des Schirmherrn für diese Veranstaltung übernommen hat. Mein Dank gilt der Landesgruppe Sachsen als Ausrichterin der Veranstaltung, ihrem Vorsitzenden Andreas Rudolph, sowie dem Landesgruppenausbildungswart Gerald Claus und den Vorsitzenden der ausrichtenden Ortsgruppen Leipzig-Mölkau e.V. Marco Apitz, Torgau e.V. Alexander Meyer sowie des 1.Tauchaer Hundesportvereins e.V. Raik Lange für ihr außerordentliches Engagement.
An dieser Stelle nochmals ein besonderer Dank an die zahlreichen Helfer und Helferinnen, die ehrenamtlich ihre Kraft zur Verfügung gestellt haben. Nur diese selbstlosen ehrenamtlichen Helfer ermöglichen die Durchführung einer derart aufwändigen Veranstaltung.
 
Unter diesen positiven Randbedingungen dürfen wir den Wettbewerb der qualifizierten Teams aus allen 19 Landesgruppen unseres Vereins erleben. Alle Teams haben sich mit unermüdlichem Fleiß, Konsequenz und Ausdauer über die Ausscheidungen für diesen Wettbewerb qualifiziert. Wir alle freuen uns darauf, den hohen Ausbildungsstand unserer vierbeinigen Freunde erleben zu dürfen, die auf dieser Veranstaltung repräsentiert sind.
 
Allen Teilnehmern wünsche ich den erwarteten Erfolg. Allerdings liegt es in der Natur eines Wettbewerbes, dass hier eine Reihung erfolgt und nicht jeder gewinnen kann. Bei den hohen Anforderungen, die in der Qualifikation gestellt werden, ist aus meiner Sicht bereits die Teilnahme als großer Erfolg zu werten.
Den amtierenden Richtern wünsche ich eine glückliche Hand und sichere, nachvollziehbare Urteile. Die Besten mögen gewinnen. Im Namen unseres Vereins und seiner Mitglieder begrüße ich ein fachkundiges Publikum, Gäste und Besucher. In den folgenden Tagen werden wir erleben, was uns am Herzen liegt und wofür wir werben:

Qualifizierter Hundesport auf höchstem Niveau in angenehmer Umgebung.
 
Ich wünsche uns erlebnisreiche Tage in Taucha, interessante Gespräche und vor allen Dingen einen spannenden Wettkampf.
 
Ihr
 
Professor Dr. med. Heinrich Messler

Vereinsausbildungswart

Liebe SV-Mitglieder, verehrte Gäste,

in meiner Funktion als Oberrichter der diesjährigen FCI-Bundesqualifikation des Vereins für Deutsche Schäferhunde (SV) e.V. möchte ich Sie ganz herzlich in Taucha in der Landesgruppe Sachsen begrüßen.

Die Landesgruppe Sachsen hat sich in Zusammenarbeit mit den Ortsgruppen Leipzig-Mölkau e.V., Torgau e.V. sowie dem 1. Tauchaer Hundesportverein e.V. nach 2006 erneut bereit erklärt, eine FCI- Bundesqualifikation zu organisieren.

Dafür möchte ich mich bereits im Vorwege bei allen Verantwortlichen und Mitarbeitern, die zum Gelingen dieser Veranstaltung bereits beigetragen haben und in den nächsten Tagen im Verlauf des Wettkampfes noch beitragen werden, sehr herzlich bedanken.

Ich freue mich, dass sich die Hundeführerinnen und Hundeführer, die sich mit ihren Hunden in den jeweiligen Landesgruppen für die Teilnahme an diesem Bundeswettkampf qualifiziert haben, diesem Leistungsvergleich auf Bundesebene stellen.

Die Bedeutung und der Stellenwert dieser Veranstaltung werden u. a. dadurch deutlich, dass sich die sieben erfolgreichsten Teilnehmer/innen dieser Veranstaltung für die Teilnahme an der VDH-Deutsche Meisterschaft IPO qualifizieren, die in diesem Jahr vom DVG organisiert und in der Zeit vom 28. – 30.07.2017 in Gelsenkirchen ausgetragen wird.

Die Teilnahme an dieser Veranstaltung ermöglicht den SV-Sportlern darüber hinaus automatisch einen Start auf der Bundessiegerprüfung.

Ein besonderes „Bonbon“ stellt die Regelung dar, dass der erfolgreichste Hundeführer der SV- Mannschaft bei der VDH-DM direkt eine Fahrkarte für die WUSV-WM 2017 in den Niederlanden gelöst hat.
 
Mein Dank richtet sich natürlich auch an die eingesetzten Leistungsrichter, in den Abt. A - Jürgen Klein – LG 11, Abt. B - Andreas Bender – LG 09 / Beirichter Uwe Stolpe – LG 02 und Abt. C Bernd Fornal – LG 12 sowie an das komplette Fährtenlegerteam.

Im Rahmen der Sichtung der Lehrhelfer für die Bundesveranstaltungen 2017 wurden am Karfreitag in der LG Württemberg die Lehrhelfer aus der LG Sachsen, Nicolas Krauße, Alexander Meyer und Rico Gliniorz sowie aus der LG Berlin-Brandenburg Robert Petersdorff ausgewählt. Die endgültige Entscheidung über den Einsatz erfolgt im Rahmen des „Probeschutzdienstes“ unmittelbar vor der Veranstaltung.

Ich wünsche der FCI-Bundesqualifikation einen interessanten und spannenden Verlauf, allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern viel Erfolg sowie das nötige Quäntchen Glück und allen Zuschauern und Besuchern zwei angenehme Tage in Taucha.

Wilfried Tautz
Vereinsausbildungswart
 

LG-Ausbildungswart

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Sportfreunde,

ich freue mich, auch im Namen der Landesgruppe Sachsen einmal mehr, die Teilnehmer der FCI-Bundesqualifikation 2017 sowie viele hundesportinteressierte Gäste zu einer leistungsorientierten Hauptvereinsveranstaltung des SV begrüßen zu dürfen!

Sehr gern übernahmen wir die Organisation der diesjährigen FCI-Bundesqualifikation und bedanken uns damit beim Vorstand des SV für das entgegengebrachte Vertrauen zur Durchführung dieser Meisterschaft. Wir haben uns auf Grund der regionalen Bedingungen für Leipzig/Taucha als Veranstaltungsort entschieden. Mein besonderer Dank gilt der Stadt Taucha, vertreten durch den Bürgermeister Herrn Tobias Meier, für die Überlassung des Stadions und gleichzeitig für die Übernahme der Schirmherrschaft.

In den letzten Wochen und Monaten der Organisation hatte ich fachkompetente Partner an meiner Seite, ohne die diese Veranstaltung nicht durchführbar gewesen wäre. Stellvertretend möchte ich hier die mitwirkenden Ortgruppen benennen. OG-Torgau e.V., vertreten durch Alexander Meyer und Romy Gerlach, OG-Leipzig-Mölkau e.V., vertreten durch Marco Apitz und Florian Wenzel sowie den hiesigen 1. Tauchaer Hundesportverein, vertreten durch Raik Lange und Marco Haferburg. Von Seiten des Vorstandes der Landesgruppe Sachsen unterstützten mich Frau Dagmar Apitz und Frau Christine Meischl. Alle zusammen investierten sehr viel Zeit und Mühe, um den Hundeführerinnen und Hundeführern und Gästen der FCI-Bundesqualifikation 2017 optimale Bedingungen zu schaffen.
Die eingesetzten Schutzdiensthelfer, Fährtenleger und Veranstaltungshelfer werden ihr Bestes geben, um allen Teilnehmern die gleichen Bedingungen zu bieten. Für deren Engagement spreche ich schon jetzt meine Anerkennung aus.

Ich danke meinen Richterkollegen für die Übernahme des nicht immer leichten Richteramtes. Ich wünsche ihnen ein gutes, gleichbleibendes Urteilsvermögen während des gesamten Wettkampfes.
Außerdem möchte ich nicht versäumen, mich bei den Sponsoren, Gewerbetreibenden und allen ungenannten Mitwirkenden für ihre Unterstützung in jeglicher Hinsicht zu bedanken.

Nun wünsche ich uns allen einen spannenden, sportlich fairen Wettkampf und einen respektvollen Umgang miteinander. Möge das beste Team gewinnen und die FCI-Bundesqualifikation 2017 in Taucha noch lange in guter Erinnerung bleiben.

Gerald Claus
Landesgruppenausbildungswart

Bürgermeister der Stadt Taucha

Liebe Hundesportlerinnen und Hundesportler,
liebe Gäste aus Nah und Fern,
liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

herzlich willkommen zur FCI-Bundesqualifikation SV in der Sportstadt Taucha.

Taucha ist eine Kleinstadt, an der nordöstlichen Stadtgrenze von Leipzig gelegen. Durch Taucha fließt die Parthe, deren Flussaue ein ausgedehntes Landschaftsschutzgebiet um die Stadt bildet. Die Parthestadt Taucha gibt sich mit ihren nahezu 16.000 Einwohnern familienfreundlich für jede Generation und profitiert von den guten Verkehrsanbindungen, die für Familien, aber auch für Unternehmen interessant sind. Taucha hat sich über die Jahrzehnte zu einem beliebten Wohnstandort entwickelt. Im Einklang mit Gewerbe und Handel, mit einer guten Gastronomie, kulturellen Einrichtungen und Veranstaltungen, bietet Taucha ein lebenswertes Ambiente. Ein reges und lebendiges Vereinsleben prägt unsere Stadt.

Hier sind u. a. über 2.000 Mitglieder in mehr als zwanzig Sportvereinen organisiert. Darunter sind auch zwei Hundesportvereine. Wettkämpfe, Landesmeisterschaften und überregionale Ausscheide finden regelmäßig in den verschiedensten Sportarten statt. Sportveranstaltungen sind ein Markenzeichen für Taucha auch über die Stadtgrenze hinaus. Beispiele sind dafür der jährliche Tauchaer Stadtlauf durch die Altstadt sowie der Swim & Run im PartheBad.

Taucha steht für hohe Freizeitqualität, naturnahe Erholungsmöglichkeiten und eine außergewöhnliche Vielfalt an sportlichen Angeboten inmitten der reizvollen Parthelandschaft. Unsere Rad- und Reitwege (Grüner Ring) führen durch das entspannt - ländliche Umfeld.

Ich bin mir sicher: Auch Sie werden sich in Taucha wohlfühlen. Herzlich Willkommen!

Für die FCI-Bundesqualifikation SV wünsche ich den zwei- und vierbeinigen Teilnehmerinnen und Teilnehmern viel Erfolg. Allen Besucherinnen und Besuchern wünsche ich interessante Wettkämpfe in Taucha und bedanke mich bei den ehrenamtlichen Organisatoren, die diese Veranstaltung in den letzten Monaten vorbereitet haben und mit ihrem Einsatz zum Gelingen beitragen.  

Tobias Meier
Bürgermeister