Modalitäten 2020

Modalitäten Bundessiegerprüfung im Rettungshundesport des SV 2020:

Die bereits erfolgten Absagen der Landesmeisterschaften im Rettungshundesport machen eine reguläre Qualifikation in diesem Jahr kaum mehr möglich.

Abweichend von der Durchführungsbestimmung ergeht für 2020 folgende Qualifikation für die BSP-RH 2020:

  1. Alle HF, die sich mit dem gleichen Hund 2019 zur BSP-RH qualifiziert haben.
  2. Alle SV-Prüfungen nach IPO-R Stufe A und B, die nach der BSP-RH 2019 erfolgreich abgelegt wurden. Die Rangfolge erfolgt nach dem Leistungsprinzip.
  3. Gestartet wird vorrangig in der jeweiligen Stufe B. Nicht vergebene Startplätze in der Stufe B können durch Teilnehmer in Stufe A nach dem Leistungsprinzip aufgefüllt werden.

Meldestelle für die BSP-RH ist die HG!

Bitte die Anmeldung über die SV-HP vornehmen.

 

Modalitäten Internationalen Rettungshundeprüfung mit Vergabe CACIT der FCI:

Offen für alle SV-Mitglieder die wir einmalig parallel zur BSP-RH anbieten, wenngleich die BSP-RH eine eigene Hauptvereinsveranstaltung für unseren DSH bleibt.

Die Teilnahme wird, aufgrund der nationalen und weltweiten Situation und den bestehenden Auflagen und Einreisebeschränkungen, zunächst auf die Beteiligung von SV-Mitgliedern eingeschränkt.

Ob sich bis zum Meldeschluss eine Erleichterung für eventuelle Gäste ergibt, muss abgewartet werden.

Startberechtigt sind alle SV-Mitglieder ob mit DSH oder mit Hunden anderer Herkunft oder Rassen.

Da die internationale FCI-Prüfung als „normale“ SV-Prüfung nach dem SV-Terminschutzverfahren geschützt wird, werden wir auch in dieser Prüfung die Sparte „Spürhundesport“ zusätzlich schützen lassen.

Startberechtigt für den Bereich „Spürhunde“ sind alle SV-Mitglieder ob mit DSH oder mit Hunden anderer Herkunft oder Rassen.

Meldestelle für die die Intern. Prüfung der FCI ist der LG-Beauftragte Westfalen.

Per Post oder Email – Anmeldung nur mit SV-Meldeschein an:

Werner Schlinkert
59872 Meschede
Am Gaswerk 8
werner.schlinkert@t-online.de