Praktische Hundeerziehung mit dem „Augsburger Modell“

Das Augsburger Modell wurde ursprünglich 1986 vom SV ins Leben gerufen, um Hundehaltern aller Rassen zu ermöglichen, an Hundeerziehungskursen teilzunehmen. Die Idee hinter dieser bundesweiten Initiative findet aber bis heute großen Anklang: das Wissen und die Erfahrungen der Ausbilder und Mitglieder an alle Hundeliebhaber, auch außerhalb des Vereins, weiterzugeben. Eine Mitgliedschaft im SV ist deshalb für diese Kurse nicht erforderlich! 

Moderne Hundeerziehung

Das Augsburger Modell bietet eine praxisorientierte Hundeerziehung nach modernen Ausbildungsmethoden. Die Kursteilnehmer üben mit ihren Hunden die Grundkommandos und das Gehorsam wie z.B. die Leinenführigkeit, in nachgestellten Alltagssituationen. Dem Hundehalter wird ganz nebenbei nützliches Basiswissen über das Verhalten und die Körpersprache ihrer Hunde vermittelt. Gemeinsames Ziel der Hundeerziehungskurse: der alltagssichere Familienhund.

Teilnahmebedingungen:

  • Teilnehmen darf jeder Hund jeder Rasse
  • Mindestalter des Hundes: 12 Monate
  • Eine gültige Hundehalter-Haftpflichtversicherung und ein gültiges Impfbuch müssen mitgeführt werden
  • Eine Vereinsmitgliedschaft des Hundehalters ist nicht erforderlich.