Der Deutsche Schäferhund ist ein Gefährte, der sich für das Zusammenleben mit dem Menschen ideal eignet.

Ein treuer Begleiter fürs Leben

Wer Hunde liebt und sich zutraut, einen Hund konsequent, aber hundegerecht zu erziehen, der wird in dem Deutschen Schäferhund einen treuen Begleiter und zuverlässigen Partner finden – und das ein ganzes Hundeleben lang. Er ist ein Gefährte, der sich für das Zusammenleben mit dem Menschen ideal eignet. Für viele sind Deutsche Schäferhunde die besten Freunde des Menschen und daher natürlich ein fester Bestandteil des Alltags: Die aufgeschlossenen Vierbeiner sind Spielgefährten, Familienmitglieder und lebende Medizin gerade für ältere, allein stehende Menschen. Und besonders für aktive Menschen, die gerne an der frischen Luft sind oder Sport treiben, sind Deutsche Schäferhunde die perfekte Hundewahl. Damit aus dem Vierbeiner ein treuer Begleiter im Alltag und Familienhund wird, sind Erziehung und Ausbildung wichtig. 

Familienhund – Bestandteil des Alltags

Im Welpenalter sind alle Hunde besonders „niedlich“ und sorgen für viele lustige Momente im Familienverbund. Der kleine Welpe wird jedoch schnell „erwachsen“. Mit sechs Monaten hat der Hund den Entwicklungsstand eines etwa zehnjährigen Menschen, ein einjähriges Tier entspricht einem ca. 20-jährigen und ein 13 Jahre alter Hund einem 70-jährigen Menschen. In jeder seiner Lebensphasen hat der Deutsche Schäferhund eine besondere Ausstrahlung. Auch als „Graue Schnauze“ wird er seinem Menschen noch viel Freude bereiten. Da die Rasse eine hohe Bindung aufbaut, sind klare Bezugspersonen in jedem Lebensabschnitt wichtig. Diese Bindung erleichtert auch die Erziehung, Ausbildung und Arbeit mit den Vierbeinern. Wie andere Hunde auch, entwickelt der Deutsche Schäferhund seine körperliche und seelische Reife im Laufe des Hundelebens. Aktive Phasen und Ausbildung auf dem Hundeplatz müssen dabei von Ruhe und Erholung begleitet werden.

Freizeit mit dem Deutschen Schäferhund

Der Deutsche Schäferhund ist von Natur aus ein sehr aktiver, bewegungsfreudiger Hund mit hoher Lernbereitschaft und Anpassungsfähigkeit. Seine Besitzer sollten nicht nur Spaß an ausgiebigen Spaziergängen haben, sondern darüber hinaus mit ihrem Hund eine artgerechte Beschäftigung oder im besten Fall eine Ausbildung anstreben. Auf der Suche nach der passenden Ausbildung berät der Verein für Deutsche Schäferhunde (SV) e.V. Sie jederzeit gerne.

Gemeinsame Aktivitäten

Der große Vorteil des Deutschen Schäferhundes liegt in seiner Vielseitigkeit: Er will gefordert und gefördert werden. Die Möglichkeiten für gemeinsame Aktivitäten mit dem Deutschen Schäferhund sind daher groß. Er liebt lange Spaziergänge in der freien Natur und ist auch für Radtouren ein idealer Partner. Für Menschen, die sich mit Joggen oder Walken fit halten, ist der Deutsche Schäferhund außerdem ein perfekter Trainingspartner – und außerdem ein hervorragender Beschützer. Eine willkommene Abwechslung und gleichzeitig eine prima Fellpflege für die Hunde ist auch das Schwimmen. Schäferhunde sind robuste Naturen, für die körperliche Fitness wichtig ist. Wer sich also nach einem sportlich belastbaren, vielseitigen und temperamentvollen Familienhund umsieht und genügend Zeit für Erziehung, Ausbildung und Fitness des Vierbeiners aufbringen kann, liegt mit einem Deutschen Schäferhund goldrichtig.